Über die BIRL

Die BIRL entstand 1975 aus Protest gegen eine brutale Abbruch-Welle in der Altstadt (diese Abbruch-Welle war Lübecks Beitrag zum "Europäischen Jahr des Denkmalschutzes). Die BIRL ist aus rechtlichen Gründen ein Verein. Der "Vorstand" besteht gemäß Satzung aus fünf gleichberechtigten Sprechern bzw. Sprecherinnen. Mitglied kann jeder werden, der die Ziele der BIRL unterstützenswert findet.

Die BIRL ist politisch ungebunden, gehört weder zur Verwaltung noch zur Wirtschaft und engagiert sich für Altstadtbewohner und Geschäftsleute, die aus Überzeugung und aus eigenem Entschluss in der Altstadt leben und arbeiten und die Altstadt als "ihre" schützenswerte Umwelt betrachten.

BIRL -Arbeit ist ehrenamtlich. Die BIRL macht Führungen, hält Vorträge, veranstaltet Wochenend-Colloquien und Studienreisen. Die Zeitung Bürgernachrichten erscheint drei- oder viermal im Jahr. Zum 25-jährigen Bestehen der BIRL gab die BIRL das Buch "116mal Lübeck" heraus.